Charismatische Städte

Städtetouren auf Kuba

Das Land mit seinen insgesamt elf Millionen Einwohnern hat eine Menge charismatischer Städte, die ihre Besucher mit ihrem ganz individuellen Charme in ihren Bann ziehen.
Zu den kulturellen Kostbarkeiten zählen vor allem die prachtvollen Bauwerke aus der Kolonialzeit. Die Altstadt von Trinidad und der historische Stadtkern Havannas zählen ebenso zum UNESCO-Welterbe wie die Festung San Pedro de la Roca del Morro in Santiago de Cuba und die Zuckerfabriken im Valle de los Ingenios rund um Trinidad. 

Um die Atmosphäre der Städte aufzusaugen, genügt es sich in ein Café mit Blick auf die Straße zu setzen und den Einheimischen bei ihrem Treiben zu zusehen. Hier begegnet man einer Bevölkerungsmischung, die einmalig ist für Kuba. Menschen mit afrikanischer Geschichte, Spanier, Franzosen und Chinesen bilden hier eine farbenfrohe Mischung. Lachende Schulkinder in Uniformen, ein Moped auf dem sich auch mal drei Personen befinden oder ein liebevoll polierter Oldtimer, sind ein typisches Bild, das sich einem bietet. Streift man zu Fuß durch die Straßen einer Stadt, dauert es nicht lange und man kann schon die ersten Klänge von kubanischer Musik vernehmen. Egal, ob rhythmischer Rumba oder improvisierter Jazz, es wird immer mit viel Leidenschaft gespielt, gesungen und getanzt.
Trinidad liegt wie Cienfuegos an der Südküste. Trotz der hohen Besucherzahlen findet jeder Gast in Trinidad seine eigene kleine Oase, sei es in Innenhöfen, die mit Arkaden oder einem plätschernden Brunnen geschmückt sind oder einfach nur auf einer Parkbank.
Weiter im Osten Kubas liegt die Stadt Santiago de Cuba, ein Schmelztiegel der Hautfarben und Kulturen, zum Teil durch die vielen Seefahrer bedingt, und zum Anderen sind viele Einwanderer von anderen Karibikinseln in die Stadt gekommen. Die Bewohner der Stadt behaupten, dass hier in Santiago alles „más caliente“ ist, was soviel bedeuten soll wie Santiago ist einfach schöner und heißer als Havanna. Dies soll sowohl für die Frauen, die Musik, die Galerien, den Karneval und sogar für den Rum gelten. Natürlich werden Sie wohl die gleiche Aussage von den Bewohnern von Havanna bekommen, also fahren Sie am Besten selbst hin und machen Sie sich ihr eigenes Bild davon, welche Stadt für Sie die Bessere ist. Doch auch andere Städte wie zum Beispiel Holguin unweit der Nordküste oder das ursprüngliche und ruhige Baracoa im Osten von Kuba bieten ein echt kubanisches Ambiente.