Allgemeine Kuba Informationen

Kuba überall - Exilkubaner, Sprache & Langzeiturlaub

Kuba ist ja nicht nur auf der Insel zu finden. Kuba findet sich auch auf dem Festland - in Florida. Viele Exilkubaner haben sich da niedergelassen. Und man kann sich da als Tourist fast wie beim Urlaub in Kuba fühlen.

Doch ist die Insel Kuba selbst inzwischen wieder etwas offener geworden. Heimlich, still und leise hat sie sich aus der totalen Umklammerung durch den Diktator Fidel Castro etwas gelöst. Der Tourismus in Kuba ist die wichtigste Einnahmequelle geworden. Da die Bevölkerung aber nach wie vor zum größten Teil darbt, hat man es mit den typischen Eigenheiten solcher Länder zu tun. Die Touristen sind auf verschiedene Schwerpunkte konzentriert, und mit Land und Leuten kommen sie oft nicht in Berührung.


Kuba ist einerseits die größte Insel in der Karibik. Zur Republik Kuba gehören aber noch über 4000 weitere Inseln und Inselchen. Wenn man diese alle besuchen wollte, müsste man einen Langzeiturlaub in Kuba einplanen.

Solch ein Langzeiturlaub in Kuba würde es auch ermöglichen, Spanisch zu lernen. Allerdings muss man damit rechnen, danach von den Experten nicht als Spanier angesehen zu werden, sondern als Kubaner bezeichnet zu werden. Das kubanische Spanisch weist einige charakteristische Eigenheiten auf, die es vom "Hochspanisch" ebenso unterscheiden wie von dem in anderen Ländern Mittel- und Südamerikas gesprochenen Spanisch. Dass manche Kubaner Schwierigkeiten haben, das R auszusprechen und daraus dann ein L machen, ist eine weitere Eigentümlichkeit.

Ein Urlaub in Kuba reicht nicht, um Spanisch zu lernen. Es muss schon ein Langzeiturlaub in Kuba sein - es sei denn, man bringt bereits einige Spanisch-Kenntnisse mit. Dann hat man auch Gelegenheit, Land und Leute kennen zu lernen. Gelegenheiten dazu werden geboten, wenn man sich auch hüten sollte, mit den Ordnungskräften in engere Berührung zu kommen. 

Kuba ist nicht erst seit den Schriften des Wahlkubaners und Nobelpreisträgers Ernest Hemingway ein Begriff auch auf literarischem Gebiet. Immer wieder bringt Kuba bekannte Persönlichkeiten hervor, die sich auf den Gebieten der Kunst oder des Sports profilieren. Ein Urlaubsbericht über Kuba könnte voll sein mit Beschreibungen von Domizilen, in denen sie gelebt haben.

Kuba ist für manche Touristen auch der Inbegriff eines Landes, das es als einziges geschafft habe, den Sozialismus zu verwirklichen. Dass dies auf einem sehr niedrigen Lebensstandard basiert, stört dabei nicht. Besser alle gleich arm als einige reich, könnte man das beschreiben. Jedenfalls zeigt sich durch die beginnende Liberalisierung, dass auch Kubaner verstehen, Geld zu verdienen.