Cuba Libre

Cheers auf das Freie Kuba

Der Name des wohl bekanntesten Cocktails auf der Welt bedeutet soviel wie „freies Kuba“ und wurde ausgerechnet von den US-amerikanischen Soldaten, nach dem Ende des spanisch-amerikanischen Krieges, als Trinkspruch zur Befreiung Kubas geboren. Aufgrund dessen wird der Cocktail von vielen Exilkubanern auch Mentirita genannt, was soviel heißt wie „kleine Lüge“.


Mit dem Song der Andrew Sisters „Rum and CocaCola“ nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde der Drink zunehmend bekannt in Europa. Politische Bedeutung bekam das Getränk erneut nach der kubanischen Revolution u.a. da aufgrund des US-Embargos gegen Kuba kubanischer Rum nicht in die USA und umgekehrt, US-amerikanische Cola nicht nach Kuba eingeführt werden darf.

Jedoch sind Pepsi und Coca Cola aus mexikanischer Abfüllung, in fast allen großen, kubanischen Städten im Handel zu bekommen.
In den meisten kubanischen Bars erhält man den Cuba Libre mit dem 3 Jahre alten Havana Club. Besuchen Sie doch bei ihrem Aufenthalt in Havanna die weltbekannte Bodeguita Del Medio Bar und genießen Sie die Freiheit Kubas mit einem original Cuba Libre.

Und so geht’s zum Nachmachen zu Hause:

Cuba Libre

●    4-6 cl Havana Club 3 Jahre oder Añejo Reserva
●    Cola
●    Limetten

Zunächst einige Eiswürfel in ein Logdrinkglas geben, dann wird eine Limette ausgedrückt und der Saft in das Glas gegeben. Alternativ, falls keine Limette da ist, kann man auch eine Zitrone nehmen. Dann wird der Rum dazugegeben (wenn es ein richtiger Cuba Libre sein soll, natürlich nur einen kubanischen braunen Rum). Dann das Glas mit Cola auffüllen und gut durchrühren.
Als Garnitur kann man noch eine Limettenscheibe bis zur Mitte einschneiden.